• roof-garden

    Roof Garden

    Qualitätssysteme für hochwertige Dachbegrünungen auf Flach- und Schrägdächern

  • wall-garden

    Wall Garden

    Universell einsetzbare Fassaden- begrünungssysteme für höchste Qualitätsansprüche

  • safety-solar

    Safety & Solar

    Absturzsicherungen und PV-Unterkonstruktionen ohne Durchdringung der Dachhaut

  • living-equipment

    Living Equipment

    Freilandmöbel und Zubehör zur effizienten Nutzung gebäude- integrierter Grünräume

Die Herkunft der Pflanzenfassade

Herkunft der Pfanzenfassade

ursprung-pflanzenfassade

Da es schon seit jeher Pflanzen gibt, die in der Lage sind jedes Gebilde zu beranken, kann nur schwer bestimmt werden, seit wann die Begrünung von Wänden existiert. Natürliche, mit Pflanzen überwucherte Wände, wie z.B. Wasserfälle und Felswände, sind historisch gesehen sicher die ersten Wandbegrünungen. Als der Mensch schließlich anfing Behausungen zu bauen, eroberten Kletterpflanzen auch künstlich erbaute Objekte. Da derartige Begrünungen jedoch als Nachteil gesehen wurden, bekämpfte man sie mit allen Mitteln. Erst im Laufe der letzen zwei Jahrtausende wurden Außenwände gezielt mit Pflanzen verschönert, sodaß man von Fassadenbegrünung sprechen kann. Beispiele hierfür sind Reben, die Römische Häuser bereits im ersten Jahrtausend nach Christus überwucherten und tausendjährige Wisterien, die in Japan auf eine frühe Gartenkunst mit Kletterpflanzen hinweisen.

 

Ursprungliche-FassadeDurch das Modell der Gartenstadt, am Anfang des 20. Jahrhunderts, erlebte die Fassadenbegrünung schließlich einen Boom. Dieser stellte sich jedoch bald wieder ein, da in dieser Zeit die Pflege und der Rückschnitt von Pflanzenfassaden, aufgrund fehlender technischer Mittel, aufwendig war. Erst seit den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts rückten Grünfassaden wieder in den Fokus des Städtebaus. Die Entwicklung von Fassadenbegrünungssysteme, die nicht an den Einsatz von Kletter- und Spalierpflanzen gebunden sind, nahm ihren Anfang. Man erweiterte damit die Potenziale des Machbaren und leistete einen Beitrag für die Lösung von ökonomischen, ökologischen und städtebaulichen Problemen in Groß- und Megastädten. Aktuell erleben wir den Trend hin zum „wall garden“ (Wandgarten), der sich vor allem auf die sinnlichen Aspekte bezieht. Bauwerke werden damit verschönert und leisten ihren Beitrag für die Aufwertung von urbanen Zonen. Die universell einsetzbaren Systemlösungen von Climagrün wall garden wurden genau für diese Anforderungen entwickelt. Sie bilden die ideale Lösung, sowohl im Bereich von fassaden- als auch von bodengebundenen Systemlösungen für Fassadenbegrünung.