• roof-garden

    Roof Garden

    Qualitätssysteme für hochwertige Dachbegrünungen auf Flach- und Schrägdächern

  • wall-garden

    Wall Garden

    Universell einsetzbare Fassaden- begrünungssysteme für höchste Qualitätsansprüche

  • safety-solar

    Safety & Solar

    Absturzsicherungen und PV-Unterkonstruktionen ohne Durchdringung der Dachhaut

  • living-equipment

    Living Equipment

    Freilandmöbel und Zubehör zur effizienten Nutzung gebäude- integrierter Grünräume

Vegetation

Vegetation

Damit sich extensive Dachbegrünungen nach Entwicklung der Vegetation nahezu selbst erhalten können, müssen dementsprechend anpassungs- und regenerationsfähige Pflanzengemeinschaften verwendet werden. Climagrün hat ein umfangreiches Sortiment von Sukkulenten, Kräutern und Gräsern im Angebot, die diese Eigenschaften erfüllen und als Samenmischungen, Sedumsprossen, Kleinballenstauden oder vorkultivierte Vegetationsmatten erhältlich sind. Die Wahl der Pflanzenausbringung richtet sich nach den Kosten und wie schnell das Dach mit Pflanzen bedeckt sein soll. In der Regel sind die Monate April bis Juni und September bis Oktober am besten dafür geeignet. Ob und wie sich die Vegetation entwickelt, hängt vom Klima sowie von der Fertigstellungs- und Entwicklungspflege ab.

 

Vegetation-Pflanzen

 

In der Regel gibt es für extensive Dachbegrünungen vier verschiedene Möglichkeiten der Pflanzenausbringung:

 

Vegetation Sedum Graeser KraeuterAussaat von Samenmischungen oder Sedumsprossen

Auf dem Substrat werden gleichmäßig Sedumsprossen (80gr/m²) oder Samenmischungen (2gr/m²) ausgestreut und leicht in die Erde eingerechnet, damit ein guter Bodenkontakt entsteht. Eigenschaften:

- günstige Variante der Vegetationsaufbringung

- Arten- und Sortenvielfalt

- nach einem Jahr ca. 60-80% Deckungsgrad

 

 

Vegetation-KleinballenstaudenPflanzung von Kleinballstauden

Vorgezogene Kleinballenstauden werden mit ca. 12-15 Stück/m² in das Substrat eingepflanzt. Eigenschaften:

- kreative Gestaltung möglich

- große Arten- und Sortenvielfalt

- nach einem Jahr ca. 60-80% Deckungsgrad

- höhere Kosten wie bei Sedumsprossenaussaat

 

 

VegetationsmattenVegetationsmatten

Vorkultivierte Vegetationsmatten mit fertig ausgebildeten Pflanzenarten werden auf dem Substrat verlegt. Eigenschaften:

- sofortiger Flächenschluss und komplett grünes Dach mit ca. 80-90% Deckungsgrad

- bei exponierten Extensivbegrünungen zur Verwehsicherheit

- bei Steildachbegrünungen als Erosionsschutz

- kostenintensive Variante der Vegetationsaufbringung

- Geringe Arten- und Sortenvielfalt

 

 

Vegetation-AnspritzbegrunungAnspritzbegrünung:

Saatgut, Kleber, Wasser und Keimsubstrat werden auf das Substrat aufgespritzt und überdecken die zuvor ausgestreuten  Sedumsprossen. Eigenschaften:

- günstige Variante bei notwendiger Verwehsicherheit

- Wind- und Regenerosionssicherung

- Nach einem Jahr ca. 60-80% Deckungsgrad