• roof-garden

    Roof Garden

    Qualitätssysteme für hochwertige Dachbegrünungen auf Flach- und Schrägdächern

  • wall-garden

    Wall Garden

    Universell einsetzbare Fassaden- begrünungssysteme für höchste Qualitätsansprüche

  • safety-solar

    Safety & Solar

    Absturzsicherungen und PV-Unterkonstruktionen ohne Durchdringung der Dachhaut

  • living-equipment

    Living Equipment

    Freilandmöbel und Zubehör zur effizienten Nutzung gebäude- integrierter Grünräume

Dachabdichtung und Wurzelschutz

Dachbdichtung und Wurzelschutz

Dachabdichtungen können sowohl mit bituminösen als auch mit Kunststoff- oder Kautschukbahnen hergestellt werden. Bei begrünten Dächern ist hier ausnahmslos eine Wurzelschutzfunktion nötig, welche auf zwei unterschiedliche Arten erfolgen kann. Idealerweise ist der Wurzelschutz als oberste Lage in die Dachabdichtung integriert. Als Alternative kann eine zusätzliche Wurzelschutzschicht über eine nicht wurzelfeste Abdichtung eingebaut werden. Bei der Bahnenstärke sollte man dabei nicht unbedingt das erlaubte Minimum wählen, sondern sich an die vorgesehene Beanspruchung orientieren.

 

Abdichtung

 

Das Thema Dachabdichtung und Wurzelschutz ist bei der Begrünung von Dächern mit besonderer Sorgfalt zu behandeln, deshalb sollte man auf folgende Details besonders achten:

- Dachabdichtungen müssen fugenlose (verschweißte bzw. verklebte) Nahtverbindungen aufweisen und vollflächig verlegt werden.

- Abdichter müssen für die Wurzelbeständigkeit ihres Produktes garantieren

- Bei Rand- und Fassadenabschlüssen muss auf eine Anschlusshöhe von min. 10 cm bzw. min. 15 cm über den Begrünungsaufbau
  geachtet werden (siehe Detailzeichnungen)

- Auf Detaillösungen für Kamine, Lüftungen, Lichtkuppeln, Dachränder, Entwässerung usw. ist zu achten

- Pflanzenarten mit starker Rhizombildung sind zu vermieden

 

Technische Zeichnung Randabschluss Technische Zeichnung Fassadenabschluss
 Randabschluss  Fassadenabschluss